Volume 1

Die erste Ausgabe umfasst vier Artikel, welche verschiedene Aspekte hinsichtlich Diaspora Entrepreneurship analysieren. Aufgrund des aktuellen technologischen Fortschritts, welcher verschiedene Formen der Migration beinhaltet, hat sich die Anzahl von Migranten drastisch erhöht und die Gesellschaft ist dadurch transnationaler geworden. Unternehmerische Aktivitäten von Migranten und Diasporans, die in verschiedenen Gesellschaften integriert sind, haben viel Aufmerksamkeit von Forschern und Entscheidungsträgern auf sich gezogen, da sie oft einzigartige unternehmerische Möglichkeiten mit der Verwendung ihrer Diaspora-Ressouren und -Netzwerke aufzeigen.

Das gesamte Paper und die einzelnen Artikel können unten stehend heruntergeladen werden. Wir wünschen viel Spaß und neue Erkenntnisse beim Lesen :)


Editors
Prof. Dr. Jörg Freiling, Aki Harima, Quynh Duong Phuong, Cat My Dang Truong
Exploring Diaspora Entrepreneurship (vollständiges Paper runterladen)
 
Articles
Eyüp Akkurt
Returnee Entrepreneurs – Characteristics and Success Factors

Dennis Beicher
The Impact of the Digital World on the Establishment of Rich-to-poor Diaspora Entrepreneurship

Payam Ahmadi, Witali Efa, Torsten Schumacher, Sitki Sengel, Philip Werner
The Impact of Resources Embedded in Diaspora Networks on a Venture’s Success

Kim Kaufmann
The Impact of Diaspora Networks on the Motivation to Found a Diaspora Start-up

Der erste Artikel "Returnee Entrepreneurs - Characteristics and Success Factors" wurde im Rahmen einer Bachelorarbeit von Eyüp Akkurt entwickelt. Er analysiert Einzigartigkeiten von Türkischen Returnee Entrepreneuren. Der zweite Artikel ist eine von Dennis Beicher geschriebene Bachelorarbeit. Er fokussiert sich auf die Nutzung digitaler Netzwerke von Diaspora Entrepreneuren, die aus Industrieländern stammen und in Schwellen- und Entwicklungsländer ausgewandert sind. Der dritte Artikel wurde im Rahmen eines Gruppenprojektes innerhalb des Seminars Diaspora Entrepreneurship (Jörg Freiling / Aki Harima) geschrieben. Payam Ahamadi, Witali Efa, Torsten Schumacher, Sitki Sengel und Philip Werner beobachteten das soziale Kapital verschiedener Diaspora Entrepreneure. Der vierte Artikel basiert auch auf einer Bachelorarbeit, geschrieben von Kim Kaufmann. Sie erforschte Diaspora Netzwerke und die Motivation von deutschen Entrepreneuren in Südafrika.

Dieser Band hebt somit die Heterogenität von Diaspora Entrepreneuren hervor und präsentiert einzigartige empirische Fälle, die die globale Forschungsgemeinschaft inspirieren kann.

nach oben